fbpx

Valsight in der BARC Planning Survey 19

Anisa Mayer24. Mai 2019
2 min Lesezeit
  • Allgemein

Kunden bestätigen hervorragende Funktionalität und hohen Business Value

Valsight positioniert sich, in der weltweit größten Umfrage für Planungssoftware, als führender Anbieter für Planungs-, Simulations- und Forecastlösungen.

Mit sagenhaften 17 Erstplatzierungen und 20 Spitzenpositionen in den unterschiedlichsten Kategorien, belohnen uns unsere Kunden mit ihrer Zufriedenheit. Besonders bedeutend sind für uns die herausragenden Ergebnisse in den Kategorien “Driver-based planning”, “Simulation” und “Forecasting”, da diese unsere zentralen Funktionen repräsentieren. Weitere Erstplatzierungen erhielten wir unter anderem in Kategorien wie “Business Value”, “Vendor und Implementer support” sowie in “Functionality”. Hervorragende 100% der befragten Nutzer empfehlen Valsight außerdem weiter.

Erfahren Sie jetzt mehr über Valsight‘s Ergebnisse in der Planning Survey 19 und laden Sie diese herunter!

“An overwhelming 97 percent of respondents are ‘somewhat satisfied’ or ‘very satisfied’ with Valsight’s software, a major reason behind its perfect recommendation rate of 100 percent.” The Planning Survey 19


“Planungszeitraum konnte deutlich verkürzt und fokussiert werden. Erhöhte Transparenz bezüglich Basisannahmen und zusätzlichen Investitionen.“ Head of business department, electrical engineering, >2,500 employees



Laden Sie sich hier den Valsight Highlight Report herunter:

* “The Planning Survey 19” wurde von November 2018 bis Februar 2019 von BARC durchgeführt. Insgesamt beantworteten 1.367 Teilnehmer weltweit die Umfrage zur Auswahl und Nutzung ihrer Planungswerkzeuge. Sie umfasst die Analyse von 22 führenden Planungsprodukten und vergleicht diese anhand von 28 verschiedenen Kennzahlen wie Business Value, Kundenzufriedenheit, User Experience und Planungsfunktionalität. Weitere Informationen unter www.bi-survey.com.

Neuer Kunde für Valsight: Die Flughafen München GmbH

Valsight21. Februar 2019
2 min Lesezeit
  • News

Die Flughafen München GmbH entscheidet sich für Valsight als neue Lösung für die langfristige Unternehmensplanung.

Die Valsight GmbH hat mit der Flughafen München GmbH (FMG) einen neuen Kunden gewonnen. Die FMG setzt ab sofort auf die Valsight-Software und integriert diese in ihre Finanzplanung. Der Controllingbereich der FMG hat sich von der Leistungsfähigkeit der Valsight Lösung überzeugt und setzt diese nun für die Verbesserung der Unternehmenssteuerung – konkret der Langfristplanung mit einem Zeithorizont bis zu 20 Jahren – ein.

“Ausschlaggebend für die Wahl der Valsight Lösung war die Fachabteilungstauglichkeit des Tools, verbunden mit dem flexiblen und anwenderfreundlichen Umgang mit der Software. Wir sehen derzeit kein Produkt am Markt, das komplexe Treibermodelle derart transparent in einer multidimensionalen Datenbank abbilden kann.” erklärt Dr. Dirk Eichhorn, Leiter Planung und Grundsatzfragen. “Mit der Valsight Lösung hat sich die Flughafen München GmbH für ein hochgradig flexibles Tool für die Planung entschieden. Durch die integrierten ad-hoc Simulationen wird das Management in einem dynamischen Unternehmensumfeld in die Lage versetzt, mögliche zukünftige Entwicklungen besser bewerten zu können und darauf basierend bessere Management-Entscheidungen treffen zu können”, so Dr. Eichhorn weiter.

Gerade bei der Koordination sehr vieler unterschiedlicher Geschäftsmodelle, wie bspw. Gastronomie, Parken oder Flugbetrieb benötigt die FMG ein flexibles Tool, um Ursache-Wirkungsbeziehungen transparent darzustellen.


Die 1949 gegründete Flughafen München GmbH („FMG“) betreibt mit ihren Tochtergesellschaften den Flughafen München „Franz Josef Strauß“. Mit mehr als 46 Millionen Passagieren und rund 100 Fluggesellschaften ist der Münchener Flughafen das zweitgrößte Luftverkehrsdrehkreuz in Deutschland. Der Flughafen München ist außerdem der einzige Fünf-Sterne Flughafen Europas und bietet Leistungen in allen Bereichen des Airport-Managements.

Die Valsight GmbH ist Spezialist für Software im Bereich Planung, Simulationen und Forecasts für den Finanzbereich. Ihre Kunden reichen von kleinen-/ mittelständischen Unternehmen bis hin zu weltweit agierenden Konzernen, wie Siemens. Mit der Valsight Software lassen sich selbst komplexe Finanzmodelle einfach erstellen, mit multidimensionalen Daten verknüpfen und für zukunftsbezogene Simulationen verwenden. Mögliche Anwendungsfälle umfassen u. a. die Steuerung neuer, digitaler Geschäftsmodelle, die simulationsbasierte Planung und das Berechnen von Business Cases. Entscheidungsrelevante Daten werden somit in kürzester Zeit bereitgestellt, was in erhöhter Effizienz resultiert. Die Software zeichnet sich durch die anwenderfreundliche Bedienbarkeit, eine schnelle und eigenständige Implementierung und die flexible Integration in vorhandene Systeme aus.

Up-to-date bleiben?

Die neuesten Produktinfos und Trends im Controlling direkt ins Postfach bekommen.

Webinar – Planung mit Valsight und SAP BPC

Valsight7. Mai 2018
1 min Lesezeit
  • News

Gemeinsam mit unserem Partner INFOMOTION zeigen wir Lösungsansätze für die Verbesserung der Unternehmensplanung am Beispiel von Valsight und SAP BPC im Rahmen eines Webinars am

  • Donnerstag, den 21. Juni 2018 um 14:00 Uhr (anmelden)
  • Mittwoch, den 27. Juni 2018 um 14:00 Uhr (anmelden)

In Zeiten von VUCA und Digitalisierung haben Unternehmen mehr denn je Bedarf an einem effizienten Planungsprozess. Budgetentscheidungen müssen flexibel getroffen werden und dürfen nicht auf Daten basieren, die bereits seit Monaten überholt sind. Um diese Herausforderung zu lösen, setzen viele CFOs auf Top-down-Planungsansätze und Werttreibermodelle. Dennoch bringen Prozessänderungen und Investments in Planungssoftware oft nicht die gewünschten Prozessverbesserungen.

Nehmen Sie an unserem Webinar teil, wenn

  • Sie die Finanzplanung in Ihrem Unternehmen fit für die Zukunft machen und dabei Effizienz und Transparenz erhöhen möchten,
  • Sie erfahren möchten, wie ein State-of-the-Art Planungsprozess von der Strategischen Planung bis zur Budgetierung in der Praxis umgesetzt wird, oder
  • Sie bereits eine Planungssoftware wie SAP BPC für die Budgetierung einsetzen, für Langfristplanung und Target Setting jedoch weiterhin Excel verwenden.

In einer kurzen Präsentation, ergänzt um eine praxisorientierte Live-Demo, zeigen wir Ihnen, wie Sie durch Kombination und Integration von Valsight und SAP BPC Best Practices in der Unternehmensplanung umsetzen können. Als Teilnehmer haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Melden Sie sich unter den folgenden Links an:

Valsight 2.0 ist da!

Valsight14. Februar 2018
4 min Lesezeit
  • News

In den letzten drei Jahren hat sich vor und hinter den Kulissen einiges bei Valsight getan. Wir können auf eine spannende Reise zurück blicken, die als Forschungsprojekt am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam in Zusammenarbeit mit einem amerikanischen Konsumgüterhersteller begann. Im Verlauf dieses Projektes wurde eine erste Version der Software entwickelt, um interaktive Business-Simulationen zur Entscheidungsunterstützung durchzuführen. Nicht nur durch das Seed-Funding von Hasso Plattner Ventures, sondern auch durch fachlichen Beistand von Branchenspezialisten professionalisierte sich das Projekt schnell. Vor allem Dr. Werner Sinzig, der seit über 30 Jahren Mitarbeiter der SAP AG ist, war durch die Schnittstelle von Informatik und Controlling in seiner Tätigkeit eine große Unterstützung. Zusammen mit Constanze Buchheim, der Gründerin und Geschäftsführerin von i-potentials und Yair Re’em, dem Geschäftsführer von Hasso Plattner Ventures, sitzt Werner Sinzig im heutigen Beirat von Valsight, der dem Team in allen Aspekten zur Seite steht.

Constanze Buchheim
Yair Re’em
Dr. Werner Sinzig

Auch Beratungsgesellschaften bekundeten bereits frühes Interesse an den Einsatzmöglichkeiten von Valsight. Schon im Gründungsjahr fanden erste Projekte mit KPMG statt. 2016 wurde ein Partnerschaftsvertrag mit Deloitte unterzeichnet. In strategischen Partnerschaften tritt Valsight mit Horváth & Partners sowie CTcon auf, deren Fokus auf maßnahmenorientierte Planung Hand in Hand mit Valsight als Tool für treiberbasierte Simulationen geht.

Ein bedeutender Schritt auf Kundenseite fand ebenfalls in 2016 statt, als die Digital Factory der Siemens AG ein Pilotprojekt mit Valsight startete. In einer Testphase wurde zunächst der top-down Planungsprozess mit Valsight parallel zum klassischen Steuerungsprozess eingeführt, um sich durch diesen direkten Vergleich von Effizienz- und Effektivitätssteigerungen zu überzeugen, bevor eine umfassende Implementierung der Software folgte. Der Erfolg dieses Projekts überzeugte auch weitere Kunden vom Einsatz flexibler Simulationen in Verbindung mit einem top-down Ansatz in der Unternehmensplanung. Mittlerweile unterstützt Valsight zahlreiche Finanzabteilungen verschiedenster Unternehmen in der DACH-Region.

Auf Produktseite hat sich seit dem Launch von Valsight in 2015 natürlich auch einiges getan. In zahlreichen kleineren Releases wurden stets neue Funktionen entwickelt und Produktverbesserungen vorgenommen. Mittlerweile hat sich Valsight so substanziell verändert, dass die 2 am Anfang der Versionsnummerierung längst überfällig ist.Deswegen freuen wir uns, nun mitteilen zu können, dass ab sofort allen Nutzern der Valsight-Software die Version 2.0 zur Verfügung steht.

Release Highlights

Valsight 2.0 unterscheidet sich hauptsächlich durch eine Umgestaltung der Benutzeroberfläche, neuen Sicherheitseigenschaften sowie zahlreichen Verbesserungen rund um das Thema Benutzerfreundlichkeit von der Vorgängerversion. Die nennenswertesten Neuerungen sind:

  • Neuer Modell-Editor
  • Einsatz von Submodellen
  • Einführung von Project Spaces

Neuer Modell-Editor für intuitivere Modellierung

Das Erstellen von Business-spezifischen Modellen erfolgt im neuen Modell-Editor noch einfacher und schneller. Individuelle Konfigurationsmöglichkeiten wurden hinzugefügt und das Verbinden einzelner Positionen durch Formeln wurde stark vereinfacht. Besonders in Sachen Übersichtlichkeit und intuitive Bedienung hat der Editor dazugewonnen.

Einsatz von Submodellen verbessert kollaboratives Arbeiten

In sogenannten Submodellen werden Teile des Gesamtmodells ausgelagert. So können die Submodelle von Bereichsexperten eigenverantwortlich aufgebaut werden, bevor diese dann in einem Hauptmodell final verknüpft werden. In Submodellen kann außerdem parallel gearbeitet werden, sodass ein schnellerer Aufbau des Gesamtmodells möglich ist.

Verbessertes Rechte-Management durch Einführung von Project Spaces

Project Spaces vereinfachen das Aufsetzen verschiedener Modelle in derselben Instanz. Jedes Projekt verfügt über eigene Dimensionen und Datenquellen. Probleme durch z.B. Hierachieüberschneidungen fallen somit weg. Der größte Vorteil ist jedoch die damit verbundene Vereinfachung des Verteilens von Benutzerrechten. Anstatt instanzweit gültiger Rollen werden nun Admin- und User-Rechte individuell auf Projektbasis vergeben.

Weitere Neuerungen

Verbesserte Performance

Mit jedem neuen Release zielen wir auch darauf ab, die Leistung des Systems zu optimieren. Viele dieser Verbesserungen sind Anpassungen und Aktualisierungen im Code. Auch bei Valsight 2.0 haben wir wieder nachjustiert. Insbesonders zwei Bereiche zeigen einen Zugewinn der Performance auf. Zum einen erleben Anwender ein beträchtliches Geschwindigkeitsplus bei der Berechnung und Erstellung von Charts und Diagrammen . Zum anderen verläuft das Importieren und Exportieren von Daten nun viel schneller.

Erweiterte Möglichkeiten zur Datenvalidierung

Zur besseren Nachvollziehbarkeit von errechneten Werten sind nun in jeder Ansicht erweiterte Informationen verfügbar. Somit ist es möglich, sich in Pivot-Tabellen mit Drill-Down-Funktionalität die darunterliegenden Daten pro Rechenschritt anzeigen zu lassen, um so Werte leichter zu validieren bzw. Formelfehler schneller zu identifizieren.

Genaue Anleitungen, sowie einige Tipps und Beispiele zu den neuen Funktionalitäten finden Sie in unseren Hilfe-Seiten. Falls Sie dennoch Fragen oder Vorschläge und Anregungen für neue Features haben, können Sie dies gerne hier unserem Support-Team mitteilen.

Controlling 4.0 – Webinar “Effizienzsteigerung durch Digitalisierung”

Valsight21. September 2017
1 min Lesezeit
  • News

Controlling, wie wir es heute kennen, gibt es in 10 Jahren nicht mehr. Die Digitalisierung macht auch vor dem Finanzbereich keinen Halt. Schon heute werden klassische Prozesse wie Planung und Forecasting mit Innovationen aus den Bereichen Automatisierung, Predictive Analytics und Simulationen ergänzt.

Katharina Hagl von der Siemens AG wird am Dienstag, den 24. Oktober um 10.00 Uhr und am Mittwoch, den 08. November ebenfalls um 10 Uhr live von der erfolgreichen Implementierung einer solchen modernen Planungslösung berichten. Weiter zur Anmeldung >

In diesem 30-minütigen Webinar erfahren Sie:

  • aus erster Hand, welche Schritte zur divisionsweiten Einführung der Planungssoftware unternommen wurden
  • wie Sie Ihren Planungsprozess agiler durch den Einsatz von Szenarien-Simulation gestalten
  • wie Sie von automatisch erstellten und standardisierten Businessplänen profitieren können
  • wie Sie mehr Transparenz schaffen und effizientere Planungsdiskussionen führen

Im Anschluss haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit, Ihre Fragen direkt an Frau Hagl zu stellen. Wir würden uns freuen, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen.

Valsight als Finalist beim BARC Start-up Award

Valsight1. November 2016
1 min Lesezeit
  • Events

Wir freuen uns sehr, es in die Finalrunde des BARC Start-up Awards für Analytics und Datenmanagement 2016 geschafft zu haben. Schauen Sie am 8.-9. November in Würzburg vorbei und entscheiden Sie, wer den BARC Start-up Award gewinnen soll.

Das Business Application Research Center (BARC) ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut für Unternehmenssoftware mit Fokus auf die Bereiche Business Intelligence/Analytics, Datenmanagement und Enterprise Ressource Planning (ERP).

Auf dem kommenden BARC Congress für BI und Datenmanagement am 8. und 9. November in Würzburg prämiert Barc junge Geschäftsideen erstmalig mit dem „BARC Start-up Award für Analytics und Datenmanagement“. Ausgezeichnet werden Start-ups, die innovative Ideen für die Aufbereitung und Nutzung von Daten in nutzenstiftende Lösungen für Unternehmen übertragen konnten und hierfür eine Softwarelösung oder softwaregestützte Dienstleistung entwickelt haben.

Mehr über uns und simulationsbasierte Planung erfahren Sie vor Ort an unserem Stand und natürlich in unserem Pitch!

Dieser findet am 08.11. um 17:00 Uhr statt.

Kommen Sie am 8. November vorbei, oder kontaktieren Sie uns bereits im Vorfeld für einen möglichen Gesprächstermin.